Herzlich Willkommen

Bei DEIN TICKER - deiner Event- und Freizeitplattform!

Herzlich Willkommen

Räume für deine Ideen!

Unsere Räume können für Events und Projekte gemietet werden! Mehr Infos unter "TREFFPUNKTE"! » mehr

Räume für deine Ideen!

Mit klaren Zielen vorwärts!

Lebensplanungs-, Arbeit & Bildung- und Talentcoaching bringen dich weiter! » mehr

Mit klaren Zielen vorwärts!

Mobil und zeitlich flexibel unterwegs!

Mehr Informationen zur Mobilen Jugendarbeit & Streetwork sind unter "MOBIL" zu finden. » mehr

Mobil und zeitlich flexibel unterwegs!

FunSportNight

Das Trendsportangebot in der Turnhalle! » mehr

FunSportNight

Unterwegs in den Gemeinden der Nordwestschweiz

Unsere Auftraggeberinnen ermöglichen uns vielseitige und zeitgemässe Angebote! » mehr

Unterwegs in den Gemeinden der Nordwestschweiz

Social Media Stream

Alle News von Facebook & Co. auf einen Blick! » mehr

Social Media Stream

Unsere Bildergalerien

Mit Liestals Jugendlichen auf Augenhöhe

05.02.2020

Zehn Jahre lang arbeitete Claudia Albiez bei Kind.Jugend.Familie KJF der Stiftung Jugendsozialwerk, davon 7 Jahre als Leiterin des Jugendzentrums Liestal. Leider verlässt sie Ende Januar das Jugendsozialwerk um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Die ausgebildete Sozialarbeiterin prägte die Arbeit im Jugendzentrum Liestal. Sie war sowohl fachlich wie auch menschlich ein Gewinn für die Stadt und das Jugendsozialwerk. In der Arbeit mit den Jugendlichen zeigte sie ein grosses Gespür und Verständnis für die Situation der Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Claudia Albiez nahm sie ernst und begegnete ihnen auf Augenhöhe und mit Wertschätzung.

Fördern, ermöglichen und motivieren
Ein besonderes Anliegen war ihr, die Jugendlichen zu motivieren, ihr Leben selbst zu gestalten. In den Räumen des Jugendzentrums konnten sie eigene Projekte durchführen und Neues ausprobieren. Auf diese Weise unterstützte sie die Jugendlichen in ihrer Entwicklung der Selbstidentität. Dabei lag ihr die Mädchenförderung sehr am Herzen, die sie mitaufgebaut hatte. Sie erreichte damit, dass der Anteil der Mädchen und jungen Frauen im Jugendzentrum von 20 auf 40 Prozent gestiegen ist.

Unterstützung für junge Mütter
Aufgrund des Bedürfnisses junger Frauen, die als Teenager Mütter wurden, rief Claudia Albiez eine Gruppe für junge Eltern ins Leben. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten tauschten sich die Frauen aus und boten einander gegenseitige Unterstützung.

Beratung in Konfliktsituationen
Im Rahmen des vierjährigen Forschungsprojektes „Get it real“ der Hochschule Luzern, bot Claudia Albiez den Jugendlichen Unterstützung bei ihrer persönlichen Entwicklung, bei Bewerbungsverfahren und in Konfliktsituationen.

Die Anliegen der Jugendlichen ernst nehmen
Als Jugendzentrumsleiterin hatte Claudia Albiez eine beratende Funktion in der Jugendkommission. Hier konnte sie, über ihre Arbeit im Jugendzentrum hinaus, die Anliegen der Jugendlichen einbringen.

Claudia Albiez bleibt der Jugendarbeit treu und wird neu Jugendarbeiterin bei der evangelisch-reformierten Kirche Muttenz. Ihr Nachfolger im Jugendzentrum Liestal ist ihr Ehemann Ruben Albiez.

zurück

Facebook Kommentare